Muße und Inspiration

Über mich

Mit Lebenslust, Mut, Neugierde und begleitet von wunderbaren Menschen, habe ich in 47 Jahren viele Herausforderungen angenommen. 

Der Wunsch dem Menschsein Tiefe zu geben, Chancen zu nutzen und das Leben bunt zu gestalten hat mich motiviert immer wieder Neues anzustoßen und zu entdecken.  

Nach vielen Berufsjahren im sozialen Bereich war ich in einer Marketingagentur und später im Veranstaltungsmanagement tätig. Die Systemische Beratung ist mir vor 20 Jahren das erste mal begegnet.  Seit dem ist sie die wertschätzende Grundhaltung sowie das Menschen- und Weltbild eine "geistige Heimat" geworden. Während meiner Ausbildung zur Beraterin und Familienberaterin (DGSF) 2016 - 2018, sammelt ich   

erste Erfahrungen in der selbstständigen Begleitung von ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen. Daraus hat sich schnell ein bunter Klienten- und Themenkreis entwickelt.                                                                                            Neben privaten Klienten begleite ich auch Mitarbeiter aus sozialen Einrichtungen im Auftrag von Arbeitgebern. 

Seit 2017 bin im Ehrenamt für das Sozial Buisness (B)energy in der Organisationsberatung tätig. 

Für Kleingruppen biete ich Kurse und Workshops an. 

 

Ich verfüge über eine breite Auswahl an Methoden und Interventionen. Eine stetige Auseinandersetzung  mit  neuen Impulsen und Möglichkeiten um Beratung lebendig, nachhaltig und an Bedürfnissen und Wünschen meines Gegenübers zu gestalten, sind Grundlage meiner Arbeit.  

Seit November 19 besuche ich berufsbegleitend die Weiterbildung im Bereich Supervision und Coaching.  

 

Um als Systemische Beraterin (und Familienberaterin) arbeiten zu können, habe ich eine fundierte Ausbildung an einem akkreditierten Institut gemacht. Die Qualität wird durch festgelegte Standards der Dachverbände gesichert und zertifiziert. (Mehr dazu unter  https://www.dgsf.org ) 

 

Ich verfüge über keine therapeutische Ausbildung. Während einer Wartezeit auf einen Therapieplatz biete ich gerne Unterstützung  - es ist jedoch zu beachten, dass unsere Gespräche keine psychologische oder psychotherapeutische Betreuung ersetzen.